« | Main | »

Barfuss unterwegs

Feuchtes Gras streichelt deine Beine. Der Tau bleibt an dir haften und begleitet dich zum See hinunter. Hier stehst Du, das Schilf halb hoch, deine Füsse nass vom Wasser. Der Wind treibt die Oberfläche des Sees vorwärts. Die niedrigen Wellen liegen nah beieinander und lassen das Wasser wie eine zerknitterte Decke aussehen.

Deine Fantasie regt sich. Du weisst es, hier bist Du zu Hause. Jetzt fliegst Du über das Wasser zum anderen Ufer, während dem Du die Fische, in ihren silbern glitzernden Kleidern, bei ihren Tänzen beobachtest.

Einige Falken fliegen mit dir. Eines ist dir sicher, Fliegen ist nur eines dieser Wunder, welches Du beherrschst. Die Menschen schütteln den Kopf, lächeln und drehen sich weg. Wie damals die Lehrer, die dich mit deinen Fantasie gesättigten Kommentaren nie ernst genommen haben.

So fliegst Du lieber an jene Orte, wo Du das wirkliche Leben triffst. Wie jetzt auf diesem Felsen, wo Du in die Weite schaust, dorthin wo die Menschen sind. Traurig und verloren.

Warum sind sie nicht hier bei dir?

Hier brauchst man nichts. Wirklich. Alles ist da. Deine Fantasie entzündet eine Kettenreaktion unendlicher Ideen und grenzenlosen Visionen, welche Du auf deinen nächsten Reisen antreffen wirst.

Sie geben dir alles, um dein Leben zu leben, wie Du es dir immer erträumt hast.

Kommt doch auch hierher.

Hinterlasse einen Kommentar

The four Swiss

Neue Einträge

Powered by
Movable Type 6.3